Das smarte Laufsystem

Laufen in Balance!

Darauf warten Läufer schon lange: Ein Gerät, das den individuellen Laufstil analysiert. Im Trainingsalltag. Vom ersten bis zum letzten Schritt. Direkt am Körper. Unkompliziert und unauffällig zu tragen.
Das ist SensoRun!

Echtzeitmessung Bis Ins Kleinste Detail

Rund 17 Millionen Menschen joggen regelmäßig. Jeder Dritte davon hat dabei mit Beschwerden zu kämpfen.

weiterlesen

In Balance Dank Dem Sbi

Sensorun ermittelt die Daten in Ihrem Trainingsalltag, vom ersten bis zum letzten Schritt. Egal ob Feldweg, Laufbahn oder asphaltierte Wege.

weiterlesen

Lauf Verbessern

Auf Basis der Datenanalyse können Sie im nächsten Schritt reagieren. Oftmals sind es schon kleine Hilfsmittel, die Besserung bringen:

weiterlesen

Ihr nächster Lauf sollte also direkt zu Sport Thieme gehen!
Denn dort bekommen Sie das Gerät, dass Sie wieder in Balance bringt.

Video

Sensorun in Action

Wie klein ist der Sensor? Wo bringe ich ihn an? Erzählen können wir Ihnen ja viel.
Besser: Sie schauen ihn sich in Action an.

APP und Features

Sofort Messbare Erfolge

  • Kontinuierliche Messung im Laufalltag direkt am Körper
  • Cloudbasierte Analyse
  • Echtzeit-Feedback an den Läufer

APP und Features

Sofort Messbare Erfolge

  • SensoRun Balance Index (SBI)

Der SBI ist ein Maß für die Synchronität bzw. Balance im Laufstil und der Laufbelastung. Jeder Schritt wird dabei in Echtzeit mit dem Schritt davor verglichen und alle 10 Schritte als ein Wert zusammengefasst.

Je größer der SBI ist, desto ausbalancierter ist der Laufstil und auch die Belastungsverteilung beim Laufen.

Wert 100: bedeutet 100% Synchronität (nur theoretisch zu erreichen)
Wert 0: bedeutet absolute Asynchronität.

Aktuelles

Das Sagt Die Presse Über Sensorun

  • 9. December 2022

    Mit SensoRun kommt ein Produkt auf den Markt, das die bisherigen Fitnesstracker revolutioniert. Die [...]

    weiterlesen
  • 9. December 2022

    Wir sind stolz euch das weltweit einzigartige Realtime-Balance-Feature sowie unser neues Design vorzustellen zu [...]

    weiterlesen
Aktuelles

Testimonials

Das sagen unsere
Kunden über Sensorun

Ich persönlich muss Erfolg sehen bzw. messen können. Zeit ist super, aber ein weiteres Qualitätskriterium zu haben ist noch motivierender. Mit SensoRun macht es Spaß zu experimentieren, was besser ist und was nicht so gut ist. Beispiel Einlagen oder Schuhe. Jetzt kann ich auch testen, welche Lauftrainings mich stabiler laufen lassen.

 

Soraja F.: (ambitionierte Läuferin)

Endlich eine Möglichkeit den Erfolg meiner Trainingsmethoden darstellen zu können. Und wenn nicht, weiß ich, dass ich was anders machen muss. Bei dem Einem hilft das und bei dem Anderen wieder was ganz anderes. Manchmal ist es einfach nur der abgelaufene Schuh, der dich aus der Balance bringt, das andere Mal musst du lange deine Lauftechnik mit intensivem Training verändern. Jetzt hat man eine Möglichkeit schneller zu reagieren.

 

Lutz M.: (Laufcoach)

Mit dem SensoRun-Balance Index kann ich auch als nicht Laufexperte auf einen Blick erkennen, ob ich besser oder schlechter Laufe.

 

Sven J.: (Hobbyläufer)

Ich finde es mega interessant zu sehen, dass ich auf meiner vorverletzten Seite immer noch eine Schonhaltung einnehme. Jetzt weiß ich, dass ich hier noch weiter dran arbeiten muss.

 

Isabell S.: (Hobbyläuferin)

FAQ

Fragen?

Nein, du brauchst zwei verbundene Sensoren. Mit einem verbundenen Sensor kannst du keinen Lauf mit der App starten.

Je höher, desto besser. 100 wäre das Maximum, wenn jeder Schritt exakt gleich wäre. Das ist aber nur theoretisch möglich.

Aktuell noch nicht, aber wir entwickeln uns dahingehend weiter.

Mehr Features, wie das Teilen von Analysen oder Rohdaten, Vergleich mit anderen Läufen und mehr Auswertungen von weiteren laufrelevanten Parametern.

Ja, du kannst auch beim Gehen messen. Allerdings erkennen die Sensoren zu langsames Gehen eventuell nicht. Normales Gehen ist jedoch kein Problem.

Du kannst auch Barfuß laufen.

Nein, du brauchst keine besonderen Einlagen.

Ja, du musst für die Messungen dein Handy mitnehmen. Es gibt viele Möglichkeiten, dein Handy zu transportieren. Zum Beispiele Arm- oder Bauchtasche, Hosentasche, oder ganz einfach in deiner Hand.

Du musst nicht bei jedem Lauf Messungen machen, für regelmäßige Vergleichsmessungen reicht auch eine Messung pro Woche.

Für eine optimale Vergleichbarkeit deiner Läufe solltest du die gleichen Schuhe, Einlagen und Stützen verwenden.

Finde deine optimalen Bedingungen heraus:

  • Welche Schuhe sind für dich am besten?
  • Welche Distanz und welches Streckenprofil tun dir gut?
  • Was ist deine optimale Laufgeschwindigkeit?
  • Wie viele Pausen brauchst du zwischen den Läufen?

DAS IST NEU, WELTWEIT
EINZIGARTIG UND INNOVATIV

JETZT KAUFEN